Covid-19 Informationen / Hygieneschutzkonzept

Laut der aktuell 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. BayIfSMV), dürfen Hundeschulen bei einer 7-Tage Inzidenz von unter 165 öffnen (Stand 04.05.21). Vorerst gültig bis 06.06.2021. 

Beim Betreten des Übungsgeländes ist die Teilnahme am Unterricht mittels Meldezettel zur Nachverfolgung einer möglichen Infektionskette von uns zu erfassen. Dieser Meldezettel wird von uns einen Monat aufbewahrt und anschließend vernichtet.

– Handdesinfektionsmittel steht am Eingang bereit.

– Wir verzichten aufs Händeschütteln.

– Wer Kontakt zu erkrankten Personen oder Menschen mit Verdacht auf Covid-19 hatte, darf nicht am Training teilnehmen

– Jeder Kursteilnehmer ist verpflichtet, auf den Wegen zu den Übungsplätzen eine Mund- und Nasenmaske zu tragen.

Medizinische Maske / FFP2 Maske

– Auf dem Übungsplatz selbst besteht keine Maskenpflicht, sofern unter den Teilnehmern der Mindestabstand von ca. 2 m eingehalten wird und der Trainer nicht auf eine Maskenpflicht besteht.

– Auch das Verlassen des Platzes erfolgt einzeln, nach Übungsgruppen getrennt und nach Aufforderung durch den Trainer.

– Wartezeiten vor den Kursen sollen vermieden werden, bzw. soll in/an den Autos gewartet werden. Auch auf dem Parkplatz ist der Sicherheitsabstand einzuhalten. Erscheinen Sie bitte erst kurz vor Unterrichtsbeginn.

– Der Zutritt zum Trainingsgelände darf nur einzeln und nur nach Aufforderung durch den Trainer erfolgen.

– Wir bitten um strengste Einhaltung der Regeln. Bitte geht achtsam miteinander um, damit wir alle gesund bleiben.